Sparsam wie noch nie

Weiter denn je mit einer Tankfüllung: Durch eine Reihe von Innovationen senkt die Autoindustrie den Verbrauch, ohne an Leistung oder Ausstattung zu sparen. 

Die heutigen Autos sind sauberer und sicherer – aber größer und schwerer. Das ist schlecht für den Verbrauch. Mit einer Reihe von Ideen steuert die Autoindustrie jedoch erfolgreich gegen – noch nie waren Motoren so sparsam wie heute.

Diesen Entwicklungen gehört die Zukunft:

Stop and Go

Ein Motor, der nicht läuft, verbraucht auch keinen Kraftstoff. Diese simple Erkenntnis machen sich Start-Stopp-Systeme zu Nutze: Sie schalten den Motor zum Beispiel an einer roten Ampel automatisch aus. Wird die Kupplung getreten, springt er wieder an.

Dafür müssen allerdings spezielle Anlasser und neue Regelungssysteme entwickelt werden, damit die Elektronik mit den häufigen Pausen nicht überlastet wird.

Hybrid

Bei Fahrzeugen mit Hybridantrieb wechselt der Antrieb zwischen Benzin- und Elektromotor. Letzterer übernimmt den Antrieb bei geringen Geschwindigkeiten.

Das ist vor allem beim Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt von Vorteil – hier werden Ottomotoren unterfordert und verbrauchen unnötig viel. Bei höherem Tempo wird die Batterie dann vom mitlaufenden Benzinmotor wieder aufgeladen.