Zu hoher Reifenfülldruck 

  • Der Reifen berührt nur mit der Mitte der Lauffläche die Fahrbahn, das Profil wird dort stärker abgefahren.
  • Geringe Haftfläche
    = längere Bremswege
    = verringerte Kurvenstabilität
    = der Reifen wird hart und fährt sich unkomfortabel 
  • Verringerte Lebensdauer der Reifen

Zu niedriger Reifenfülldruck 

  • Prüfen Sie den Luftdruck zwei Mal monatlich sowie besonders vor langen Fahrten am kalten Reifen!
  • Lassen Sie bei warmen Reifen in keinem Fall Luft ab! 
  • Passen Sie den Luftdruck an die jeweilige Beladung des Fahrzeugs an. Informationen dazu finden Sie in der Betriebsanleitung, am Türholm oder im Innenbereich der Tanköffnung. 
  • Kontrollieren Sie regelmäßig auch den Luftdruck des Reserverades! 
  • Verwenden Sie stets Ventilschutzkappen. 
  • Bei Umrüstung auf Sonderreifen oder -räder gelten spezielle Luftdruckangaben. Fragen Sie den Reifenhersteller, Umrüster oder Tuner.