Günstig aber gemütlich

Carado C 167 L

Günstig aber gemütlich

Der Carado C 167 L zeigt, dass ein netter Campingurlaub in den eigenen vier Wänden nicht immer teuer sein muss.
1. Mai 2014 Wenn ein Caravan, egal ob klein oder groß, aus einem der sonnenreichsten Orte in Baden-Württemberg kommt, dann kann er doch gar nicht schlecht werden. Der Carado C 167 L aus Bad Waldsee, wo im vergangenen Jahr 1.932 Sonnenstunden gemessen wurden, ist einer von ihnen. Von außen schlicht, im Innenraum pragmatisch aufgeräumt, lässt er seinen günstigen Einstiegspreis bereits erahnen.

Ausreichende Serienausstattung

Der 6,53 Meter lange, 2,10 Meter breite und 2,60 Meter hohe Schwabe bietet nachts Platz für drei Personen. Im Heck befinden sich zwei Einzelbetten mit den Maßen zwei Meter mal 80 Zentimeter. Nachdem die kleine Sitzgruppe im Bug zum Einzelbett umfunktioniert wurde, offenbart sich dort ein Schlafplatz mit den Maßen 1,90 mal 95 Zentimeter. Zudem kann der Caravan mit 330 Kilogramm beladen werden, bis er sein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 1,2 Tonnen erreicht.

Große Liegewiese

Die verzinkten Kurbelstützen, die Dachaußenhaut aus GFK und die Stoffkombination Cortina, sowie der Fußboden Oak Select in Stäbchenparkett- Optik gehören ebenso zur Serienausstattung wie der 89 Liter fassende Kühlschrank und die S 3002-Heizungsanlage. Wer 75 Euro extra zahlt kann sich an der Stoffkombination Savannah erfreuen.

Preis

Tagsüber finden bis zu vier Personen an der umbaubaren Dinette im Bug des C 167 L Platz - ebenso Hemden und Kleider im raumhohen Kleiderschrank neben dem Bad. Durch ein optionales Verbindungspolster mit rollbarem Lattenrost kann zudem aus den beiden Einzelbetten im Heck eine große Liegewiese gebaut werden.
Der Carado C 167 L ist ab 10.299 Euro erhältlich. Neben dem relativ günstigen Basispreis bietet er ein geräumiges Bad und reichlich Verstaumöglichkeiten.
Text: Press-Inform / Marcel Sommer