VW Tiguan (Serie)

War Volkswagen im Jahr 2007 auch spät dran mit einem eigenen Kompakt-SUV, so schlug der Tiguan doch in den Markt ein wie eine Bombe. Vor allem in Deutschland ist er seither und auch in zweiter Generation wegen der perfekten Raumausnutzung, der guten Verarbeitung und des fairen Preises das mit Abstand meistverkaufte SUV überhaupt.

Daten

Daten

Auf den klassischen Abmessungen eines Kompakt-SUV dürfen Tiguan-Fahrer ein ungewöhnlich großzügiges Platzangebot genießen. Auch die Verarbeitungsqualität und die Ausstattungsmöglichkeiten erinnern eher an höhere Klassen.

  • sparsame Dieselmotoren
  • Allradantrieb optional
  • kräftige Turbomotoren
null
Test

Test

Schon die erste Generation des VW Tiguan war für die Wolfsburger ein voller Erfolg. Kein Wunder also, dass das meistverkaufte SUV ganze neun Jahre lang gebaut wurde. In Vergleichstest kann auch die zweite Generation rundum überzeugen – sie dürfte die großen Fußstapfen des Vorgängers locker ausfüllen.

  • hervorragende Raumausnutzung
  • top Verarbeitungsqualität
  • gutes und sicheres Fahrverhalten
null
Preise

Preise

Bei der Preisgestaltung zeigt sich VW fair. Allerdings steigen die Basispreise wie auch beim Golf schnell, wählt man kräftigere Motoren oder ein paar Komfortextras aus der langen Ausstattungsliste. Verglichen mit anderen deutschen Konkurrenten bleibt der Tiguan aber immernoch sehr kundenfreundlich kalkuliert.

  • faire Preisgestaltung
  • vergleichsweise niedrige Unterhaltskosten
  • einige teure Extras
null
Beschreibung

Serienbeschreibung

Der VW Tiguan ist das beliebteste SUV überhaupt. Kein Wunder, bietet er doch viel Platz, guten Komfort und eine moderne Ausstattung.


Vorderansicht - schräg
Der Allradantrieb zählt zumindest bei den stärkeren Triebwerken zum Serienumfang
Seitenansicht

Mit dem VW Tiguan präsentierten die Wolfsburger Autobauer im Jahr 2007 einen Geländewagen bzw. SUV , der preislich unter dem großen Bruder Tuareg angesiedelt ist und sich bereits in der ersten Generation einer großen Beliebtheit erfreute. Der VW Tiguan bedient sich zu großen Teilen aus dem Baukasten des VW Golf und vereint die Kompaktheit eines Stadtautos mit der Geländegängigkeit eines SUV. So sitzt man im VW Tiguan , ähnlich wie im Ford Kuga oder Skoda Yeti erhaben über den anderen Verkehrsteilnehmern, bekommt aber auch im engsten Großstadtdickicht noch einen Parkplatz. Bei den Motoren stehen dem Käufer eines VW Tiguan der 1.Generation die TSI-Benzinern mit 1.4 TSI mit 122, 160 oder 140 PS und der 2.0 TSI Hubraum mit 200 oder 211 zur Verfügung. Parallel ist ein 2,0 Liter großen TDI in drei Leistungsstufen für den VW Tiguan erhältlich, der mit 110, 140 und 177 PS angeboten wird. Der Allradantrieb zählt zumindest bei den stärkeren Triebwerken zum Serienumfang, während das Doppelkupplungsgetriebe stets extra bestellt werden muss. Im Frühjahr 2016 wurde die zweite Generation des VW Tiguan Neuwagens verfügbar. Zum Auftakt wurden ein Diesel und ein Benziner für das SUV angeboten. Neben einem 2.0 TSI mit 180 PS und Allradantrieb (4MOTION) ab Werk, kann der 2.0 TDI Selbstzünder mit 150 PS und Front- bzw. Allradantrieb im neuen VW Tiguan zum Einsatz kommen. Suchen Sie Ihren VW-Geländewagen, etwa einen VW Tiguan Gebrauchtwagen , bei mobile.de. Egal ob neu oder gebraucht, als Diesel oder Benziner, hier finden Sie das passende Auto!