Volkswagen Passat B8 VariantSeit 2014

Preis
für Passat Variant 1.4 TSI BlueMotion Technology (Benzin, 125 PS)
Fahrzeugeinordnung

Wer Passat sagt, der meint in der Regel Variant. Gerade in Deutschland werden rund 70 Prozent des Mittelklasse-Modells als Kombi ausgeliefert. Das war früher so und hat sich auch mit dem VW Passat B8 Variant nicht geändert. Diese achte Generation der Mittelklasse-Baureihe wird seit November 2014 ausgeliefert.

Das Modell löste den seit 2010 angebotenen VW Passat B7 Variant ab. Basierte dieser noch auf der Technik seines Vorgängers, wurde der B8 vollkommen neu entwickelt. In seiner Klasse trifft der VW Passat B8 Variant auf eine Vielzahl von Konkurrenten. Er steht im Wettbewerb mit dem Ford Mondeo Turnier oder Opel Insignia Sports Tourer, tritt aber auch gegen Rivalen wie das T-Modell der Mercedes C-Klasse oder den Audi A4 Avant an.

Serienmäßig verfügt der VW Passat B8 Variant wie alle seine Vorgänger über Frontantrieb. Optional ist je nach Motorisierung auch der Allradantrieb 4Motion erhältlich. Die Preise des Variant beginnen bei 27 475 Euro und liegen damit gut 1000 Euro über der vergleichbaren Limousine.

...mehr
Stärken
  • gutes Raumangebot
  • sehr hohe Verarbeitungsqualität
  • sinnvolle und aktuelle Assistenzsysteme
  • sicheres Fahrverhalten
  • einfache Bedienung
  • hohes Sicherheitsniveau
  • saubere und kraftvolle Dieselmotoren
Schwächen
  • vergleichsweise hoher Anschaffungspreis
  • je nach Motorisierung Durchzugsschwäche bei niedrigen Drehzahlen
  • sehr lange Liste aufpreispflichtiger Extras
  • hohe Stundensätze in den Vertragswerkstätten
Daten
Motorenwerte
Leistung
92 kW / 125 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
9,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
206 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
124 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,3 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • VW Passat B8 Variant Aussenansicht Seite schräg statisch blau
  • VW Passat B8 Variant Innenansicht Fahrerposition schwarz
  • VW Passat B8 Variant Innenansicht Panorama Innenraum
  • VW Passat B8 Variant Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • VW Passat B8 Variant Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • VW Passat B8 Variant Aussenansicht Heck schräg dynamisch blau
  • VW Passat B8 Variant Aussenansicht Heck statisch blau
  • VW Passat B8 Variant Innenansicht Digitaltacho
  • VW Passat B8 Variant Innenansicht Beifahrerposition hellbraun
  • VW Passat B8 Variant Innenansicht Lüftungsdüsen
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Passat Variant hat Volkswagen ein Erfolgsmodell geschaffen, das traditionell hohe Verkaufszahlen garantiert. Zum einen weil der Kombi praktischer als die Limousine ist, zum anderen weil er den gleichen Komfort auch auf langen Strecken bietet. Das macht ihn besonders für Geschäftskunden und Außendienstler interessant. Es sind daher vor allem Firmenkunden, die einen VW Passat B8 neu ordern. Der Geschäftskundenanteil liegt bei bis zu mehr als 90 Prozent.

Auf der anderen Seite war und ist ein Passat von Volkswagen immer auch ein Familien-Kombi, der sich in der Welt der Kindertransporte und Wochenendeinkäufe nicht minder heimisch fühlt. Ob Langstreckenläufer oder Familienlaster –harte Einsätze verkraftet der VW Passat Variant gut. Das ist nicht zuletzt der sehr guten Verarbeitung und auch der hohen Qualität der Materialien zu verdanken. Der Passat ist und bleibt ein Auto für alle Fälle.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis
VW Passat Variant 2.0 TDI BlueMotion Technology
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    1,7
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    2,6
Karosserie/Kofferraum: 2
Innenraum: 1,8
Komfort: 1,7
Motor/Antrieb: 2,2
Fahreigenschaften: 1,7
Umwelt/EcoTest: 1,7
Sicherheit: 1,4
Motoren

Motoren

Der VW Passat B8 Variant überzeugt mit modernen und neu entwickelten Motoren. Die Wahl zwischen Benziner und Diesel hängt von den persönlichen Vorlieben und auch dem Einsatzzweck des Autos ab. Geschäftsleute mit regelmäßigen langen Autobahntouren werden den Aufpreis für einen Diesel verschmerzen können, und das Geld über die geringen Verbräuche letztlich wieder einfahren. Als Volumenmotor des VW Passat B8 gilt ohnehin der 2.0 TDI mit 150 PS. Privatkunden mit einer eher überschaubaren Kilometerleistung empfiehlt sich der 1.4 TSI Benziner, da dessen Zylinderabschaltung gerade im Teillastbereich besonders effektiv arbeitet.

  • Vierzylinder (Benziner) bzw. Vierzylinder (Diesel) erhältlich
  • Zylinderabschaltung im 1.4 TSI ACT
  • Start-Stopp-Automatik
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Ab Werk ist der VW Passat B8 Variant mit allem ausgestattet, was ein modernes und sicheres Fahrzeug auszeichnet. Gegen Aufpreis wird noch mehr Sicherheit in Form von Assistenzsystemen wie dem Abstandsregeltempomaten oder auch einer Verkehrszeichenerkennung angeboten.

  • Serienmäßig:
  • Reifendruckkontrollsystem
  • Multikollisionsbremse
  • Kindersitzbefestigung ISOFIX
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Auch Volkswagen hat erkannt, dass Klimaanlage und weitere Komfort-Features mittlerweile für Kunden selbstverständlich sind. Die Serienausstattung des VW Passat B8 Variant ist daher auch weit entfernt von der Kargheit früherer Generationen des Mittelklasse-Modells. Zeitgemäße Technologien wie die Start-Stopp-Automatik oder die Multikollisionsbremse sind ebenfalls ab Werk an Bord. Auf der anderen Seite perfektioniert Volkswagen weiter das Prinzip der Ausstattungspakete, die aufeinander aufbauen oder nur unter bestimmten Voraussetzungen wie der entsprechenden Motorenwahl erhältlich sind. Wer mehr als zwei Jahre Garantie haben möchte, zahlt zudem je nach Kilometerleistung und Gesamtlaufzeit 240 bis 1900 Euro.

Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der VW Passat Variant ist im Grunde ein Synonym für einen praktischen Mittelklasse-Kombi. Sein Einsatzfeld ist vor allem das eines Geschäftswagens mit ordentlichem Ladevolumen. Auf der anderen Seite erfüllt er alle Anforderungen an einen Familien-Kombi. In achter Generation ist er im Hinblick auf die Karosserie-Abmessungen weitgehend identisch mit dem Vorgänger, trotzdem ist der VW Passat B8 Variant ein vollkommen neues Auto.


Vorderansicht - schräg
Der Passat Variant ist der ultimative Allzwecklaster mit viel Platz und Komfort
Seitenansicht

Bei weitgehend identischen Karosseriemaßen wurde der Radstand aber um acht Zentimeter verlängert. Das führt vor allem zu mehr Beinfreiheit in der zweiten Reihe – die Fondpassagiere dürfen sich also freuen.

Die maximale Zuladung kann mit 495 Kilogramm als zufriedenstellend gelten – allerdings waren es im Vorgängermodell noch 100 Kilogramm mehr. Auf der Dachreling dürfen aber weiterhin 100 Kilogramm transportiert werden. Das Volumen der eigentlichen Ladefläche wiederum lässt sich schlicht als riesig bezeichnen. Wird der Laderaum nur bis zur Abdeckung vollgepackt, fasst er 475 Liter, bis zum Dach sind es 675 Liter. Werden die Rücksitzlehnen umgeklappt, dann haben bis zur Fensterunterkante 880 Liter Ladung Platz. Wird der Variant bis zum Dach vollgestopft, fasst er üppige 1505 Liter. Damit ist er einer der geräumigsten Kombis auf dem Markt.In Kombination mit den angebotenen Assistenzsystemen steigt der VW Passat B8 Variant außerdem zu einem der sichersten auf. Das gilt etwa für den Emergency Assist, der im Notfall die Kontrolle über das Auto übernimmt, es abbremst und die Warnblinkanlage aktiviert. Ein Novum ist auch der weiterentwickelte Parkassistent, mit dem der VW Passat B8 als erstes Serienauto überhaupt auch vorwärts automatisch einparkt. Ähnlich fortschrittlich ist der Trailer Assist, der das Rückwärtsfahren mit einem Anhänger erleichtert.

Die Kombination aus hohem Nutzwert, großem Komfort und Fahrsicherheit sowie hohem Sicherheitsniveau macht den VW Passat B8 Variant zu einem der besten und vielseitigsten Mittelklasse-Kombis auf dem Markt. Das schicke Design unterstreicht die Qualität noch. Ein Wermutstropfen aber bleibt: Der Passat war und ist alles andere als ein günstiges Auto.

Fazit zum VW Passat B8 Variant

Der Erfolg des VW Passat Variant als Geschäftsfahrzeug ist eine klare Bestätigung seiner Qualitäten. Denn wer eine Firma zu führen hat, der will auch in seinem Fuhrpark Fahrzeuge, die langlebig, repräsentativ und zuverlässig sind. Und er will einen Kombi, der dieser Bezeichnung auch gerecht wird, und nicht sein Ladevolumen für stylische oder sportliche Formgebungen opfert.

Der VW Passat B8 Variant erfüllt all diese Anforderungen. Seine Zuverlässigkeit hat er von den Vorgängern übernommen. Neu ist, dass er mit seinem neu gezeichneten Blechkleid eine Attraktivität ausstrahlt, die sogar manchen Anhänger von Premiummarken überrascht – ohne an praktischen Vorzügen einzubüßen.

Tatsächlich sind einige Modelle dieser Premiummarken die eigentlichen Konkurrenten des Passat. Längst hat er sich von Modellen wie einem Ford Mondeo Turnier oder einem Opel Insignia Sports Tourer emanzipiert und wildert im Feld eines Audi A4 Avant oder einem T-Modell der Mercedes C-Klasse. Und im Vergleich zu dieser Konkurrenz wirkt der VW Passat B8 Variant auch gar nicht mehr so teuer.