Volvo S60 / V60 (Serie)

Alle Modelle mit Tests, Daten, Preise und Kosten

Seinen ersten offiziellen Auftritt hat der Volvo V60 im Oktober 2010 auf dem Pariser Automobilsalon. Das Auto basiert auf der Plattform, mit der schon die Modelle S60 und XC60 gebaut werden. Insgesamt stehen für den Kombi vier Benziner und vier Dieselmotoren zur Verfügung. Außerdem steht mit dem Motorcode MC10 ein Flexi Fuel Aggregat mit der Bezeichnung T4F mit einer Leistung von 132 kW bereit. Serienmäßig sind alle Fahrzeuge mit dem City Safety System ausgestattet, das auch beim XC60 und beim S60 für mehr Sicherheit im Stadtverkehr sorgt. Bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h leitet dieses System bei Kollisionsgefahr automatisch eine Vollbremsung ein.

Beschreibung

Serienbeschreibung

In Modellen ab Baujahr 2012 funktioniert das Notbremssystem bis zu einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. Vor dem Autosalon 2011 in Genf präsentiert Volvo eine Studie des Volvo V60 mit einem Diesel-Plug-in-Hybrid als Antrieb. Im Autohaus ist diese Version in Deutschland seit 2012 verfügbar zum Preis ab etwa 57.000 Euro.


Unter den Kompakt-Kombis zählt der V60 nicht zu den geräumigsten.

Zunächst wird vom Volvo V60 D6 Twin Engine eine Kleinserie von 1.000 Stück produziert. Neben dem 158 kW (215 PS) starken Dieselmotor kommt bei dieser Antriebsart ein 50 kW Elektromotor zum Einsatz, der direkt auf die Hinterachse wirkt. Mit seinem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmetern realisiert dieser E-Motor den Allradantrieb beim Volvo V60. Auf den ersten gefahrenen einhundert Kilometern entsteht so - vorausgesetzt, der Akku wird komplett leer gefahren - nur ein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch von 1,8 Litern Diesel. Die co2-Emissionen liegen bei nur 48 g/km. Auf Langstrecken liegt der Verbrauch natürlich deutlich höher. Mitte 2013 erfolgt ein Facelift für den Volvo V60. Dabei werden unter anderem folgende Details verändert:

• Neugestaltung und Zusammenfassung der Scheinwerfer zu einer Einheit• neues Design für die Frontschürze im Bereich der mittleren und unteren Lufteinlässe• eine zusätzliche Lamelle im Kühlergrill und gleichzeitiger Wegfall der Chromumrandung des Kühlergrills• Digitale Instrumentierung - wie bereits im Volvo V40• Das Toter-Winkel-System BLIS wird nun über Radsensoren an den hinteren Stoßfängern gesteuert. Es erkennt nun auch den rückwärtigen Querverkehr (Cross Traffic Alert) beim Ausparken.• Optional stehen Dual-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Abbiegelicht und intelligentem Fernlichtassistenten zur Verfügung.• Erkennung von Fußgängern und Radfahrern durch das aktive Geschwindigkeitssystem

Die Ausstattungslinien des Volvo V60Das aktuelle Modell des Volvo V60 ist in vier verschiedenen Ausstattungslinien mit den Bezeichnungen Basis, Kinetic, Momentum und Summum lieferbar. Zur Serienausstattung des Basismodells gehören unter anderem folgende Details:

• HSA Hill Start Assist (Berganfahrhilfe)• City Safety System• elektronische Differenzialsperre Corner Traction Control (CTC)• Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung• Kopf- und Schulterairbags sowie Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer• Start-Stopp-Technik• LED-Tagfahrlicht• Audiosystem Performance Sound mit Anschlussmöglichkeiten für mobile Endgeräte• Klimaautomatik (getrennte Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer)• 3-fach geteilt umlegbare Rücksitze• elektrisch einstellbare und beheizte Außenspiegel, auf der Fahrerseite mit Weitwinkeloptik

In den drei höheren Ausstattungslinien gibt es Komponenten wie zum Beispiel die Defrosterfunktion für die Windschutzscheibe, ein Luftqualitätssystem mit Aktivkohlefilter, Multifunktionslenkrad, Einparkhilfe und Komfortsitze aus Leder. Der Preis für den Volvo V60 in der höchsten Ausstattungsversion beginnt bei 36.880 Euro. Zusätzlich sind Sondermodelle im Programm, die Linje Business, Ocean Race und R-Design heißen und durch besondere Ausstattungsdetails auffallen. In der Business-Line sind das unter anderem:

• Navi mit 3-D-Navigation und Zieleingabe durch Sprachsteuerung• beheizte Scheibenwaschdüsen• Sitzheizung vorn• Regensensor mit automatischer Lichtfunktion• Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Farbdisplay für die Anzeige aller Informationen zur Fahrt, Internetzugang und interaktivem Bediensystem

Der Kombi der Mittelklasse mit seiner exzellenten Ausstattung steht im direkten Wettbewerb zum T-Modell der C-Klasse von Mercedes Benz, zum BMW 3er Touring, zum VW Passat Variant, zum Audi A4 Avant und zu den Mittelklassemodellen von Ford .

Die technischen Daten des Volvo V602015 stehen für das aktuelle Modell des Volvo V60 insgesamt fünf verschiedene Benzin-Motoren sowie fünf Dieselaggregate mit Turbolader zur Verfügung. Hier sind die Details der Benziner im Überblick:

• T3, Vierzylinder-Reihenmotor, 1.596 Kubikzentimeter Hubraum, 110 kW (150 PS), maximales Drehmoment 240 Newtonmeter bei 1.600 bis 4.000 Umdrehungen pro Minute, manuelles Schaltgetriebe mit sechs Gängen, Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer in 9,6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 205 Stundenkilometer, Durchschnittsverbrauch kombiniert 6 Liter, Schadstoffausstoß 139 Gramm pro Kilometer• T4, Vierzylinder-Reihenmotor, 1.596 Kubikzentimeter Hubraum, 132 kW (180 PS), maximales Drehmoment 240 Newtonmeter bei 1.600 bis 4.000 Umdrehungen pro Minute, manuelle Sechsgangschaltung, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 8,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 220 Stundenkilometer, durchschnittlicher Verbrauch kombiniert 6,6 l, Schadstoffausstoß 153 Gramm pro Kilometer• T5, Vierzylinder-Reihenmotor, 1.999 Kubikzentimeter Hubraum, 180 kW (245 PS), maximales Drehmoment 350 Newtonmeter bei 1.500 bis 4.800 Umdrehungen pro Minute, 8-Gang-Geartronic, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 6,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 230 Stundenkilometer, Durchschnittsverbrauch 6,1 l, Schadstoffausstoß 142 Gramm pro Kilometer• T6, Vierzylinder-Reihenmotor, 1.969 Kubikzentimeter Hubraum, 225 kW (306 PS), maximales Drehmoment 400 Newtonmeter bei 2.100 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute, Geartronic mit acht Gängen, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in sechs Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 230 Stundenkilometer, Durchschnittsverbrauch 6,7 l, Schadstoffausstoß 157 Gramm pro Kilometer• T6 AWD, Sechszylinder-Reihenmotor, 2.953 Kubikzentimeter Hubraum, 224 kW (304 PS) Leistung, maximales Drehmoment 440 Newtonmeter bei 2.100 bis 4.200 Umdrehungen pro Minute, Automatik mit sechs Stufen, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in sechs Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 Stundenkilometer, Durchschnittsverbrauch 10,2 l, Schadstoffausstoß 237 Gramm pro Kilometer

Die Dieselmotoren sind alle mit Rußpartikelfiltern ausgestattet und entsprechen den Vorgaben der Schadstoffnorm EURO-5. Es handelt sich um zwei Vierzylinder und drei Fünfzylinder-Variationen, von denen eine als Plug-in-Hybrid angeboten wird.

Der Volvo V60 im Test2014 hat die Zeitschrift Auto Bild einen Artikel veröffentlicht, der sich mit dem Dauertest des Volvo V60 aus Schweden befasst. Über 100.000 Kilometer wird das Kfz gefahren. Es gibt zwiespältige Diskussionen über den Kurzkombi, der offensichtlich mehr Chic als Laderaum besitzt. Als Testfahrzeug steht der Volvo V60 Ocean Race bereit, der die Testnote sehr gut erhält. Ein kleiner Wermutstropfen ist nur die Tatsache, dass schon nach 15.000 Kilometern das Infotainment-System ausgefallen ist und repariert werden muss. Da dies aber unter die Garantieleistungen fällt, bekommt der Volvo V60 dafür keine nennenswerten Abzüge. Der Preis für das Sondermodell, ausgestattet mit dem kleinsten Dieselantrieb und diversen Extras, liegt bei etwas mehr als 50.000 Euro. Im Rahmen des normalen Service werden nach knapp 80.000 Kilometern die hinteren Bremsscheiben und Beläge ersetzt. Die Sitze sind bequem und die Verarbeitung des Volvo V60 ist solide. Für die Sicherheit sorgen die zahlreichen Assistenz-System. Auf langen Strecken überzeugt der Motor mit seiner Laufruhe und dem geringen Verbrauch. Mit einer Tankfüllung können so bis zu 1.400 Kilometer gefahren werden. Der Fahrbericht fällt somit ebenfalls zugunsten des Volvo V60 aus. Die Tester bewerten den Volvo V60 insgesamt als komfortablen Reisekombi, der leider nur etwas zu wenig Ladevolumen hat.

Fazit:Ob man ihn als Neuwagen oder als Gebrauchtwagen kauft, mit dem Volvo V60 macht man nichts verkehrt. Die Ausstattung ist überdurchschnittlich komfortabel, selbst in der Basisversion. Der Volvo V60 überzeugt auf langen Strecken, sodass man ihn gebraucht durchaus auch mit einer höheren Laufleistung kaufen kann. Angebote für das Fahrzeug sind zahlreich und mit Allradantrieb lassen sich sogar leichte Cross-Country-Strecken bewältigen. Der Innenraum bietet viel Platz auch im Fond und Bequemlichkeit für alle Insassen. Im Fokus bei der Gestaltung des Volvo V60 steht die Optik. Chic ist er, der Mittelklasse-Kombi aus Schweden. Seine drehfreudigen und durchzugsstarken Motoren liefern den Fahrspaß gleich mit. In seiner Klasse rangiert er zwar in der gehobenen Preisklasse, aber man bekommt auch eine gute Gegenleistung für sein Geld beim Kauf eines Volvo V60. Dem Vergleich mit anderen Herstellern zeigt sich der Volvo V60 auf jeden Fall gewachsen. Noch mehr Luxus liefert eigentlich nur der neue XC90 , aber der ist ja auch in der Oberklasse angesiedelt. Für die hochwertige technische Ausstattung ist das Unternehmen aus Schweden ohnehin bekannt.