Opel GTC (Astra J)Seit 2009

Fahrzeugeinordnung

Der Opel GTC basiert auf dem Astra der Generation J und ist dessen dreitürige Version mit coupéhaftem Look. Antriebe, Technik und Innenraum sind dementsprechend mit dem Fünftürer und dem Kombi nahezu identisch. Bei dem seit 2012 gebauten Fahrzeug verzichtet Opel seit einiger Zeit auf den Baureihennamen Astra für die Modellbezeichnung und nennt sein Kompaktklassen-Coupé, das in seinem Segment auf den VW Scirocco, den Kia pro_cee’d und das Hyundai i30 Coupé trifft, nur noch Opel GTC.

...mehr
Stärken
  • Umfangreiche Grundausstattung
  • Fünf verschiedene Motorisierungen
  • Telematikdienst Opel Onstar serienmäßig
Schwächen
  • Hohes Gewicht
  • Schlechte Übersichtlichkeit nach hinten
  • Wenige Assistenzsysteme erhältlich
Daten
Motorenwerte
Leistung
88 kW / 119 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10,8 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
192 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
146 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,2 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
D

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Front dynamisch rot
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Heck dynamisch silber
  • Opel Astra J GTC Innenansicht Detail Kombiinstrument dynamisch schwarz
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Front dynamisch silber
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht  Front schräg dynamisch silber
  • Opel Astra J GTC Innenansicht Rücksitzbank Studio statisch schwarz
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Heck schräg statisch silber
  • Opel Astra J GTC Innenansicht Beifahrerposition Studio statisch schwarz
  • Opel Astra J GTC AussenansichtSeite schräg statisch  silber
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Seite statisch silber
  • Opel Astra J GTC Aussenansicht Heck schräg dynamisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

„Ein solides, ausgereiftes Sport-Coupé mit 200 PS für etwas mehr als 26.000 Euro – Opel macht mit dem GTC ein interessantes Angebot. Dass durch das hohe Gewicht die Sportlichkeit ein bisschen leidet, muss der GTC-Fahrer in Kauf nehmen oder sich gleich für die Sportversion OPC entscheiden. Der Mehrpreis von 10.000 Euro lässt sich aber auch gut in Ledersitze, Navigationssystem und OPC-Optik investieren.“

Motoren

Motoren

Der Opel GTC ist mit vier Benzinmotoren von 120 bis 200 PS sowie einem 136 PS starken Diesel erhältlich, der am sparsamsten mit dem Kraftstoff umgeht. Der Benziner mit 170 PS ist immer mit einer Sechsstufen-Automatik gekoppelt, die auf Wunsch auch für die 140-PS-Variante bestellt werden kann. Ansonsten kommt ein Sechsgang-Schaltgetriebe zum Einsatz. Über diesen Triebwerken rangiert dann noch das sportliche Topmodell Astra OPC mit 280 PS.

  • Vier Benziner von 120 bis 200 PS
  • Eine Dieselversion mit 136 PS
  • Zwei Motoren mit Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Opel GTC verfügt über alle gängigen Sicherheitssysteme und überzeugt mit fünf Sternen im Euro-NCAP-Crashtest. Darüber hinaus bietet er auch einige Fahrerassistenzsysteme an. Eine Besonderheit ist der Opel-Telematikdienst Onstar, mit dem der Fahrer Kontakt zu einem persönlichen Assistenten aufnehmen kann. In Notfällen, etwa nach einem Unfall, versuchen die Opel-Mitarbeiter selbstständig, den Fahrer zu erreichen, und leiten gegebenenfalls Rettungsmaßnahmen ein, während das System automatisch den Fahrzeugstandort übermittelt.

  • Sehr gute Ergebnisse im Crashtest
  • Notfallassistenz durch Opel Onstar
  • Einige Fahrerassistenzsysteme erhältlich
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der Opel GTC ist serienmäßig bereits gut und sportlich ausgestattet. So bietet er unter anderem ab Werk ein Sportfahrwerk, Sportsitze und 18-Zoll-Leichtmetallräder, dazu Klimaanlage, Radio mit Freisprecheinrichtung und einen Tempomaten. Die Ausstattungslinie Active kostet nur einige Hundert Euro mehr und bringt zusätzlich beispielsweise Nebelscheinwerfer und eine Wärmeschutzverglasung mit. Weitere Extras wie etwa ein verstellbares Fahrwerk, Ledersitze oder ein Navigationssystem sind gegen Aufpreis erhältlich.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Leichtmetallräder 18 Zoll
  • Klimaanlage
  • Sportfahrwerk
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Opel GTC ist mehr als ein dreitüriger Astra, dessen Namen er inzwischen abgelegt hat. Schon vor dem Modellwechsel des fünftürigen Modells zum Astra K hatte sich der GTC optisch deutlich abgegrenzt und als Konkurrent des VW Scirocco positioniert.


Vorderansicht - schräg
„Der Opel GTC ist die sportliche Variante des Opel Astra und basiert auf dem Astra J, von dem sie auch dessen Übergewicht übernimmt.“
Seitenansicht

Ausgereift und gut verarbeitet

Opel hat mit dem seit 2012 verkauften GTC ein gut verarbeitetes und sehr ausgereiftes Coupé im Angebot. Das Übergewicht der Astra-J-Generation, das ein wenig die Dynamik und die Verbrauchswerte beeinträchtigt, sorgt im Gegenzug auch für eine Wohlfühlatmosphäre in einem gefühlt soliden und gut ausgestatteten Auto. Die Heimeligkeit im eng geschnittenen GTC-Innenraum verstärken die tiefe Sitzposition in guten, gegen Aufpreis auch besonders rückenschonenden Sportsitzen und die eingeschränkte Übersichtlichkeit nach hinten. Die deshalb sehr sinnvollen Parksensoren kosten allerdings Aufpreis, ein aktiver Parkassistent ist jedoch auch erhältlich.

Einige Assistenzsysteme im Angebot

In der Aufpreisliste finden sich neben Optikpaketen im OPC-Stil oder Lederbezügen noch weitere Fahrerassistenzsysteme. So bietet Opel eine Frontkamera, die einen zu geringen Abstand anzeigt, vor möglichen Kollisionen oder unbeabsichtigten Spurwechseln warnt und Verkehrszeichen erkennt. Auch ein Totwinkelwarner ist lieferbar. Das Motorenangebot umfasst unterhalb des Topmodells Astra OPC vier Benziner mit 120 bis 200 PS, dazu einen bei sportlichen Coupés vielleicht etwas weniger gefragten Diesel. Ein interessantes Feature ist der Telematikdienst Opel Onstar. Ein persönlicher Ansprechpartner unterstützt den Fahrer nicht nur bei Einstellungen oder der Navigation, er kann auch nach Unfällen Rettungsmaßnahmen einleiten – sogar selbstständig, falls der Fahrer dazu nicht mehr in der Lage ist.

Fazit zum Opel GTC (Astra J)

Der Opel GTC ist ein kompaktes Sport-Coupé, bei dem die Optik seiner Dynamik meistens eine Kurve voraus ist. Denn das Erbe des etwas übergewichtigen Astra J drückt immer ein wenig auf die Fahrleistungen und das Fahrverhalten. So ist der GTC zwar nicht immer maximal sportlich, dafür aber stets sehr sicher unterwegs – und das deutlich günstiger als der Rivale VW Scirocco.