Ford Mondeo Limousine (Mk5/BA7)Seit 2014

Preis
für Mondeo 2.0 Eco Boost Start-Stopp Autom. (Benzin, 202 PS)
Fahrzeugeinordnung

Für Ford gehört auch der Mondeo der fünften Generation zu den wichtigsten Modellen – konkurriert er in der stark besetzten Mittelklasse doch mit so potenten Gegnern wie dem VW Passat, dem Skoda Octavia, dem Mazda 6 oder den Schönlingen Kia Optima, Renault Talisman oder Peugeot 508. Bevor 1993 die erste Mondeo-Generation auf den Markt kam, verteidigte der Sierra mehr als zehn Jahre lang den Platz im Mittelfeld – davor wiederum der legendäre Taunus. Der fünfte Mondeo (intern: BA7) ist seit 2014 auf dem Markt und wird wie gewohnt als fünftürige Fließheck- oder als Kombi-Variante (Turnier) angeboten. Allerdings gibt es auch ein viertüriges Stufenheck-Modell, das der Hybrid-Version vorbehalten bleibt.

...mehr
Stärken
  • ordentliche Verarbeitung
  • moderne Sicherheitsausstattung
  • gutes Platzangebot
Schwächen
  • großer Wendekreis
  • schlechte Sicht nach hinten
  • zum Teil kratzempfindliches Hartplastik
Daten
Motorenwerte
Leistung
149 kW / 202 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8,7 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
232 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
171 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
7,4 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
D

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Front schräg dynamisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Innenansicht Startknopf Detail
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Heck statisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Seite dynamisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Front statisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Front schräg Scheinwerfer Detail rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Front schräg dynamisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Seite statisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Seite schräg statisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Heck schräg dynamisch rot
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Innenansicht studio Armaturenbrett und Vordersitze beifahrerseitig
  • Ford Mondeo Limousine Mk5 Innenansicht studio Armaturenbrett und Vordersitze fahrerseitig
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Ford Mondeo gehört traditionell zu den unterschätzten Größen in der Mittelklasse. Das gilt auch für die aktuelle fünfte Baureihe, die nun mit einem gefräßigen Schlund im Aston-Martin-Stil daherkommt. Der Mondeo ist aber auch insgesamt ein stattliches Auto und übertrifft den gewiss nicht kleinen VW Passat um ganze zehn Zentimeter. Zu Startpreisen ab 25.750 Euro bietet der Mondeo wie seine Vorgänger viel Auto fürs Geld, aber er hat auch gute innere Werte: ein agiles, aber vor allem komfortables Fahrwerk und moderne Motoren. Die Limousine des Mondeo steht im Schatten des besser verkauften Kombis. Dabei bietet auch sie eine große Heckklappe, unter der sich ein überdurchschnittlich großes Ladevolumen verbirgt.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis
FORD Mondeo 2.0 Hybrid Start-Stopp CVT
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,1
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    2,9
Karosserie/Kofferraum: 2,8
Innenraum: 2,1
Komfort: 2,1
Motor/Antrieb: 2,2
Fahreigenschaften: 3
Umwelt/EcoTest: 1,6
Sicherheit: 1,8
Motoren

Motoren

Der Mondeo ist mit einer breiten Palette an Benzin- und Dieselmotoren und sogar in einer Hybridvariante lieferbar. Dabei sind die schwächeren Motoren mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt, die stärksten Versionen mit der PowerShift-Automatik. Bei einigen Modellen wie dem 150 PS- und dem 180 PS-Diesel hat der Kunde die Wahl zwischen beiden. Allrad gibt es nur für diese beiden Dieselversionen und nicht in Verbindung mit Benzinern. Der günstigste Mondeo wird von einem modernen Turbo-Dreizylinder-Benziner mit 125 PS angetrieben und reicht für viele Ansprüche.

  • Drei- und Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)
  • Hybridvariante
  • Start-Stopp-System
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Um die Sicherheit ist es in der Limousine des Ford Mondeo gut bestellt, wie die Höchstwertung von fünf Sternen im Crashtest belegt. Sieben Airbags gehören zur Serienausstattung. Gegen Aufpreis lässt sich der Mondeo mit zeitgemäßen Sicherheitssystemen wie einem Fahrspurassistent mit Müdigkeitswarner, einem Auffahrwarnsystem oder einer Verkehrsschild-Erkennung ausrüsten.

  • sieben Airbags
  • Notbremslicht
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Zusätzlich zu den Ausstattungslinien Trend, Business Edition, ST-Line und Titanium hat der Ford Mondeo noch einige Ausstattungspakete im Angebot. Dazu gehören zwei verschiedene Business-Pakete, drei Design-Pakete, Komfort-Paket, Sport-Paket, Technologie-Paket und zwei Winter-Pakete. Allerdings sind diese Pakete meist an bestimmte Motorversionen gebunden. Recht umfangreich ist das Angebot an optionalen Sicherheitssystemen.

Zur Serienausstattung gehören:

  • CD-Audiosystem
  • Zweizonen-Klimaautomatik
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Die Mittelklasse-Baureihe von Ford hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Das fängt beim Namen an, der sich im Laufe der Jahrzehnte von Taunus über Sierra in Mondeo wandelte. Es gilt aber auch für die Positionierung. So gutbürgerlich sich der Taunus gab, so progressiv versuchte der Sierra mit seiner Stromlinienform die Herzen der Kunden zu erobern.


Vorderansicht - schräg
Die Platzverhältnisse im Innenraum sind sehr großzügig.
Seitenansicht

Das Profil des Mondeo litt immer ein bisschen darunter, dass er für allen Märkte der Welt konzipiert wurde und die Geschmäcker verschiedener Kulturen befriedigen musste.

Das gilt zwar auch für die aktuelle fünfte Generation. Allerdings ist den Designern die Umsetzung dieser Vorgabe gut gelungen. Ein wachsweicher Kompromiss ist dieser Mondeo jedenfalls nicht, die dynamische Linienführung wird trotzdem überall auf der Welt verstanden.

Beim Fahren kann der Mondeo nicht ganz halten, was die Front im Stil eines Aston Martin verspricht. Der Mondeo ist gegenüber dem Vorgänger deutlich gewachsen und mit rund 1,5 Tonnen auch kein Leichtgewicht. Ganz so agil, wie es Modellen von Ford nachgesagt wird, ist die Mittelklasse-Limousine nicht, auch wegen der etwas synthetischen Lenkung. Die große Stunde des Mondeo schlägt beim Komfort. Speziell mit dem gegen Aufpreis lieferbaren adaptiven Fahrwerk federt der Mondeo besser als die meisten Konkurrenten.

Die Platzverhältnisse im Innenraum sind recht großzügig, bedeuten aber gegenüber dem kürzeren Vorgänger keinen bedeutenden Fortschritt. Anders ausgedrückt: Die Raumausnutzung könnte besser sein. Speziell in der Limousine leiden großgewachsene Passagiere auf der Rückbank unter der eingezogenen Dachlinie. Auch für die Übersichtlichkeit bringen die coupéhafte Form Nachteile: Die Dachholme sind breit, das Heckfenster erscheint im Rückspiegel klein.

Dafür kann die Fließheck-Limousine gegenüber Stufenheck-Konkurrenten mit einem besser nutzbaren Ladeabteil punkten, das zudem mit 490 bis 1375 Litern laut ADAC-Messung recht groß ausfällt.

Fazit zum Ford Mondeo Limousine Mk5 (BA7)

Die Limousine des Ford Mondeo der fünften Generation (BA7) ist ein Auto mit vielen Qualitäten. Vor allem beim Komfort kann er gegenüber den Konkurrenten punkten, selbst gegenüber dem Klassenprimus VW Passat. Die Verarbeitung ist ordentlich, ebenso das Raumangebot. Allerdings trennen die Limousine nur noch 13 Zentimeter von der Fünfmeter-Marke, was zu hohem Gewicht, schlechter Übersichtlichkeit und mäßiger Wendigkeit in der Stadt führt. Die Ausrüstung mit Parksensoren ist da eigentlich Pflicht. Wer keine überbordenden Transportaufgaben zu bewältigen hat, sollte die Mondeo-Limousine ernsthaft in Erwägung ziehen. Sie ist 1000 Euro billiger als der Kombi, verfügt aber ebenfalls über eine große Heckklappe.