Ford Fiesta ST / ST200 (JA8)Seit 2013

Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
Fahrzeugeinordnung

Seit 1976 wurden vom Erfolgsmodell Ford Fiesta über 16 Millionen Fahrzeuge verkauft. Die Produktion des sportlichen Topmodells Fiesta ST mit 182 PS aus der siebten Modellgeneration (interne Typenbezeichnung JA8) startete Anfang 2013. Anlässlich des 40sten Geburtstags der Baureihe hat Ford im Sommer 2016 zusätzlich das Jubiläumsmodell Fiesta ST200 mit 200 PS auf den Markt gebracht. Der Fiesta ST ist als 3- und 5-türige Schräghecklimousine erhältlich, den Fiesta ST200 gibt es ausschließlich als Dreitürer. Im Segment der kompakten Sportler treffen Ford Fiesta ST und ST 200 unter anderem auf VW Polo GTI, Opel Corsa OPC, Renault Clio RS und Seat Ibiza Cupra. Für Sommer 2017 ist ein Modellwechsel zur achten Fiesta-Generation vorgesehen.

...mehr
Stärken
  • Kraftvolle Motoren
  • Sportliche Fahrdynamik
  • Vergleichsweise günstiger Preis
Schwächen
  • Mäßiger Fahrkomfort
  • Unübersichtliches Infotainmentsystem
  • Kein Doppelkupplungsgetriebe erhältlich
Daten
Motorenwerte
Leistung
147 kW / 199 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
6,7 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
230 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
140 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,1 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
E

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Ford Fiesta ST200 JA8 Heck schräg statisch grau
  • Ford Fiesta ST200 JA8 Heck schräg dynamisch grau
  • Ford Fiesta ST200 JA8 Heck schräg statisch studio grau
  • Ford Fiesta ST JA8 Front schräg statisch blau
  • Ford Fiesta ST200 JA8 Front schräg statisch grau
  • Ford Fiesta ST JA8 Seite statisch rot
  • Ford Fiesta ST JA8 Innenansicht Vordersitze und Armaturenbrett beifahrerseitig
  • Ford Fiesta ST JA8 Innenansicht Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Ford Fiesta ST JA8 Heck schräg dynamisch blau
  • Ford Fiesta ST200 JA8 Front schräg dynamisch grau
  • Ford Fiesta ST200 JA8 Front schräg statisch studio grau
  • Ford Fiesta ST JA8 Front schräg dynamisch rot
  • Ford Fiesta ST JA8 Innenansicht Getriebeschalter
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Für Zeitgenossen, die nur problemlos, komfortabel und günstig von A nach B kommen wollen, sind Ford Fiesta ST und ST200 eher nicht die richtige Wahl. Wer aber keine Angst vor Kurven hat, sondern sie herbeisehnt, der sitzt in dem Kölner Pocket-Racer in den richtigen Recaro-Sitzen. Denn die Art und Weise, wie Fiesta ST und ST200 Kurvenradien aller Art schnupfen, sucht in dieser Klasse ihresgleichen. Wer in dieser Disziplin noch vergnügungssüchtiger ist, muss schon deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen, um ein wesentlich höheres Level zu erzielen.

Motoren

Motoren

Ob als ST oder ST200: Der Ford Fiesta bietet Fahrspaß für Fans. Dank seines relativ geringen Gewichts und der druckvollen Motoren gibt es Souveränität in allen Lebenslagen – beim sicheren Überholen auf der Landstraße und sogar bei einer schnellen Runde auf der Rennstrecke. Dazu passen die vergleichsweise moderaten Verbrauchswerte.

  • Vierzylinder-Benzinmotoren mit Turbolader
  • Frontantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe
  • Angesichts der Leistung akzeptabler Verbrauch
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Ford Fiesta ST und ST200 haben die in dieser Fahrzeugklasse üblichen passiven Sicherheitsfeatures an Bord. Zusätzlich garantieren das dreistufig einstellbare ESP und die Torque Vectoring Control nicht nur viel Fahrspaß, sondern auch ein hohes Level an aktiver Sicherheit.

  • Sieben Airbags
  • Torque Vectoring Control
  • Integrierter Notrufassistent
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Von Haus aus ordentlich ausgestattet, gibt es beim Ford Fiesta ST und Fiesta ST200 nur eine vergleichsweise kurze Liste mit Optionen. Diese enthält neben drei Pakten unter anderem zwei unterschiedliche Navigationssysteme, Parkpilot hinten und Rückfahrkamera oder – als Ford-Spezialität – eine beheizte Frontscheibe.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage
  • 17-Zoll-Leichtmetallräder
  • Recaro-Sitze
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mit ihren kräftigen Motoren und dem überzeugenden Fahrwerk versprechen Ford Fiesta ST und ST200 Fahrspaß ohne Reue. Angesichts des günstigen Kaufpreises nimmt man sogar deutlich spürbare Defizite in Sachen Fahrkomfort billigend in Kauf.


Vorderansicht - schräg
Freude am Fahren garantiert schon der 1,6-Liter-EcoBoost-Motor, der seine 182 PS über die Vorderräder problemlos auf die Straße bringt.
Seitenansicht

Der aktuelle Ford Fiesta ST ist seit Anfang 2013 auf dem Markt und hat sich seitdem einen treuen Fankreis erobert. Als Drei- und Fünftürer erhältlich bietet er für die Fahrzeugklasse ordentliche Platzverhältnisse. Optisch hebt er sich von den übrigen Modellen der Fiesta-Palette durch einige charakteristische Modifikationen – Frontschürze, Kühlergrill, Schwellerleisten, Heckspoiler und Heckschürze mit Diffusoreinsatz – sportlich ab, ohne dabei krawallig zu wirken.

Starke Turbomotoren mit angemessener Effizienz

Freude am Fahren garantiert schon der 1,6-Liter-EcoBoost-Motor, der seine 182 PS über das exakt schaltbare Sechsgang-Getriebe und die Vorderräder problemlos auf die Straße bringt. Eine weitere Steigerung verspricht der Fiesta ST200, dessen 200 PS sich auch dank einer kürzeren Übersetzung noch dynamischer in Vortrieb umsetzen lassen. Doch vor allem in Sachen Querdynamik können die Fiesta ST-Modelle Maßstäbe setzen. Mit der exzellenten Torque Vectoring Control und der hervorragend präzisen Lenkung werden kurvenreiche Straßen oder sogar Rennstrecken zum Genuss.

Supersportliches Fahrwerk mit ausgeprägten fahrdynamischen Talenten

Die straffe Fahrwerksabstimmung hat aber auch ihre Schattenseiten, denn Fahrbahnunebenheiten werden doch reichlich ungefiltert an die Passagiere weitergereicht. Mit ihrer umfangreichen Serienausstattung können Fiesta ST und ST200 punkten, vor allem angesichts des moderaten Einstiegspreises von knapp 20.700 Euro. Darüber hinaus ist die Liste der Sonderausstattungen erfreulich kurz, ohne Wesentliches vermissen zu lassen.

Fazit zum Ford Fiesta ST/ST200

Bei Autos vom Schlage eines Ford Fiesta ST und Fiesta ST200 geht es in erster Linie um Fahrspaß – und den bieten beide in hohem Maße. Kraftvolle Motoren und das hervorragende Fahrwerk können voll überzeugen. Den mäßigen Fahrkomfort werden potenzielle Käufer billigend in Kauf nehmen, zumal das Kurvenvergnügen weder durch hohe Einstandspreise noch durch laufende Kosten über Gebühr geschmälert wird. Darüber hinaus wird der aktive Fiesta ST-Fahrer auch moderne Fahrassistenten wie etwa Müdigkeitserkennung oder Spurwechselwarnung kaum vermissen.