Fiat Qubo (Serie)

Alle Modelle mit Tests, Daten, Preise und Kosten

Mit dem Fiat Qubo bietet der italienische Hersteller einen preiswerten und großzügigen Transporter für die ganze Familie an der auch als Peugeot Bipper oder Citroen Nemo in ähnlicher Form gefertigt wird. Der auf dem Fiat Fiorino Kleintransporter aufbauende Van trifft besonders mit seinem günstigen Preis in die Herzen der Citroen Berlingo und Renault Kangoo Fahrer, da der Fiat Qubo um bis zu 2.000 Euro günstiger sein kann, dies bei vergleichbarer Ausstattung.

Beschreibung

Serienbeschreibung

Für den Fiat Qubo sind 4 Motorisierungen verfügbar. Der Benziner mit 1,4 Liter Hubraum leistet 73 PS und erbringt eine Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h.


Vorderansicht - schräg
Italienischer Kasten mit viel Platz.
Seitenansicht

Zwei Dieselmotoren sind für den Fiat Qubo verfügbar: 75 PS aus einem 1,3-Liter-Vierzylinder der 157 km/h erreicht sowie seit dem Sommer 2010 der Topdiesel mit 1,3-Liter Hubraum, der 95 PS leistet. Bereits Ende 2009 ist auch ein bivalenter Antrieb mit CNG-Erdgas im Fiat Qubo verfügbar, der nur einen CO2 Wert von 114 g/km aufweist und im Erdgasbetrieb 70 PS (Benzin: 77 PS) erreicht. Mit allen Motoren ist der Fiat Qubo gut motorisiert und macht besonders in der Stadt eine gute Figur. Die Grundausstattung mit ABS , ESP, Start-Stopp-Automatik, Servolenkung und 4 Airbags kann um optionale Elemente wie Klimaanlage , elektrische Spiegel und Nebelscheinwerfer in der Version Dynamic vervollständigt werden. Erst zum Modelljahr 2017 wurde der Fiat Qubo modellgepflegt: Eine neue moderne Front mit LED-Tagfahrlichtern sowie eine modernisierter Innenraum sind die wesentlichen Änderungen am Transporter. Die Motoren blieben unangetastet. Passende Familienvans wie den VW Touran oder den Renault Scenic finden Sie als Neuwagen und Gebrauchtwagen bei mobile.de zu aktuell günstigen Preisen!