BMW 6er Coupé (F13)Seit 2011

Fahrzeugeinordnung

Das BMW 6er Coupé (F13) der dritten Generation ist ein Fahrzeug der Oberklasse. Das Modell feierte im September 2011 Weltpremiere und kam im Frühjahr 2012 auf den Markt. Bemerkenswert: Anders als in den meisten Fällen folgte damit die geschlossene Modellvariante der Cabrio-Version – und nicht umgekehrt. Denn das BMW 6er Cabrio hatte seinen Marktstart rund ein halbes Jahr früher. Im Frühjahr 2012 schob BMW dann noch das viertürige 6er Gran Coupé nach. Technisch basiert die BMW 6er-Modellreihe weitgehend auf dem BMW 5er der 2016 abgelösten Generation F10, spricht aber mit völlig eigenständigem Design und anderem Gesamtkonzept eine ganz eigene Zielgruppe an.

...mehr
Stärken
  • Elegant-dynamisches Design
  • Dynamisches Fahrverhalten
  • Leistungsstarke Motoren
Schwächen
  • Eingeschränktes Platzangebot im Fond
  • Hohes Preisniveau
  • Beschränkte Motorenpalette
Daten
Motorenwerte
Leistung
230 kW / 312 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
5,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
250 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
143 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,4 l/100km
Motorenwerte
Real-Verbrauch
- l/100km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Glücklich, wer sich das BMW 6er Coupé leisten kann. Dessen Eigner verfügen nicht nur über zumindest als zufriedenstellend zu bezeichnende finanzielle Mittel, sondern auch über einen guten Geschmack. Denn außer mit einer sehr gelungenen Optik spricht das BMW 6er Coupé mit seiner erlesenen Materialauswahl und seinem sportlich-luxuriösen Charakter alle Sinne auf sehr, sehr hohem Niveau an.

Motoren

Motoren

Zwei Benziner mit 320 und 450 PS sowie ein Diesel mit 313 PS stehen zur Wahl, womit die sportliche Ausrichtung des BMW 6er Coupés zweifelsfrei geklärt ist. Trotz des relativ hohen Gewichts des Zweitürers von mindestens 1,7 Tonnen ermöglichen die kraftvollen Triebwerke Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau. Vor allem der Diesel gibt sich im Verbrauch verhältnismäßig zurückhaltend; das Konsumverhalten des Sechszylinder-Benziners ist angesichts der gebotenen Performance noch akzeptabel, während die Werte des Achtzylinders deutlich nach oben ausschlagen.

  • Zwei Benziner (Sechs- und Achtzylinder), ein Sechszylinder-Diesel
  • Achtstufen-Sportautomatik serienmäßig
  • Gleiche Fahrleistungen, leicht erhöhter Verbrauch mit optionalem Allradantrieb xDrive
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Objektive Crashtest-Ergebnisse liegen für das BMW 6er Coupé zwar nicht vor, dennoch bestehen am sehr hohen Sicherheitsniveau keine Zweifel. Neben Front- zählen auch Seiten- und Kopfairbags zur Serienausstattung, gleiches gilt für das Sicherheitspaket Active Protection zur Minderung möglicher Folgen einer Kollision. Optional lässt sich das BMW 6er Coupé zudem mit eigentlich allem ausstatten, was aktuell an Fahrerassistenzsystemen verfügbar ist.

  • 6 Airbags (Front, Seite vorn, Kopf vorn und hinten)
  • Sicherheitspaket Active Protection serienmäßig
  • Umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Bei der Serienausstattung gibt sich das BMW 6er Coupé keine Blöße – was bei einem Preis von 80.000 Euro aber auch erwartet werden darf. Ab Werk ist schon eine Menge an Bord, das das Autofahrerleben angenehmer, bequemer und sicherer macht. Dennoch bieten sich zusätzlich vielfältige Gelegenheiten, das 6er Coupé noch passgenauer auf den ganz persönlichen Geschmack zuzuschneiden – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. So schlagen sich beispielsweise die drei Designpakete Design Pure Experience (5.000 Euro), Design Pure Excellence (6.500 Euro) und M Sportpaket (5.600 Euro) recht eindrücklich auf der Rechnung nieder.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • LED-Scheinwerfer
  • Lederausstattung
  • Leichtmetallräder
  • Klimaautomatik
  • Navigationssystem
  • Sportfahrwerk
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Das BMW 6er Coupé bildet im Segment der Oberklasse in gewisser Weise ein konkurrenzloses Angebot. Denn spätestens nach dem Produktionsende des Jaguar XK8 fällt es schwer, für das zweitürige Sportcoupé passende Alternativen zu finden.

Vorderansicht - schräg
Das BMW 6er Coupé ist ein ebenso dynamisches wie luxuriöses Sportcoupé, das in seiner Art weitgehend konkurrenzlos ist.
Seitenansicht

Die Vergleiche hinken zumeist: Ein Porsche 911 hat nicht den Gran-Turismo-Charakter des 6er Coupés. Das Mercedes S-Klasse Coupé ist dem nächsthöheren Segment zuzuordnen, spielt es doch allein hinsichtlich Anspruch und Preis in einer anderen Klasse. Bleiben Exoten wie der Maserati GranTurismo, der aber ebenfalls zum Teil deutlich teurer ist, und der 2017 debütierende Lexus LC, der mit seinem polarisierenden Design allerdings nicht jedermanns Geschmack sein dürfte.

Fahrgenuss auf höchstem Niveau

Drei Motoren mit Leistungen zwischen 313 und 450 PS stehen für das BMW 6er Coupé zur Wahl. Die Fahrleistungen fallen entsprechend gut aus; für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 werden nur rund fünf Sekunden benötigt. Mit einer elektronisch begrenzten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h lassen sich auch lange Autobahnetappen bequem und sehr flott absolvieren. In der Rolle des sportlich orientierten Reisewagens, als klassischer Gran Turismo also, liegt die große Stärke des Müncheners. Die ambitionierte Kurvenhatz ist trotz der hervorragenden Lenkung hingegen weniger sein Ding. Dafür ist das BMW 6er Coupé mit einer Länge von 4,9 Metern nicht wendig, mit einem Gewicht von fast zwei Tonnen auch nicht leichtfüßig genug.

Gute Serienausstattung, umfangreiches Optionsangebot

Ledersitze, Klimaautomatik, Sitzheizung, großes Navigationssystem, Hifi-Anlage, Internetzugang – wer im BMW 6er Coupé Platz nimmt, muss nicht auf wirklich Wesentliches verzichten. Wem die den Komfort betonende Grundausstattung dennoch nicht reicht, findet in der Preisliste noch zahlreiche Positionen, die seinem Geschmack entgegenkommen – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Dann kann beispielsweise bei den Komfortsitzen für 1.950 Euro ein Kreuz gemacht werden, die sich zusätzlich mit einer aktiven Sitzbelüftung für 810 Euro aufrüsten lassen. Oder wie wäre es mit einem Head-up-Display für 1.390 Euro? Oder einem Bang&Olufsen-Surroundsystem für 4.950 Euro?Wer sich für das BMW 6er Coupé entscheidet, entscheidet sich für eine besonders komfortable Art des schnellen Reisens. Der zweitürige Münchener mit seiner elegant gezeichneten Karosserie nimmt auch den längsten Autobahnetappen zuverlässig jeden Schrecken. Fahrer und Beifahrer genießen die Power der leistungsstarken Motoren, den Komfort der exzellenten Achtstufen-Automatik und die Annehmlichkeiten des gut ausgestatteten und behaglichen Interieurs – zumindest wenn sie vorn sitzen. Obwohl als Viersitzer ausgewiesen, bietet die Rückbank des BMW 6er Coupés nämlich höchstens für Kleinkinder akzeptablen Sitzkomfort. Knie- und Kopffreiheit sind nur in äußerst überschaubaren Maßen vorhanden.

Fazit zum BMW 6er Coupé (F13)

Trotz der auf den ersten Blick äußerst selbstbewussten Preisgestaltung stellt das BMW 6er Coupé ein attraktives Angebot dar. Direkte Wettbewerber, von denen es im strengeren Sinne kaum einen echten gibt, sind zum Teil deutlich teurer. Zudem bietet das BMW 6er Coupé nicht zuletzt dank seiner recht umfangreichen Serienausstattung einen guten Gegenwert fürs Geld. Die leistungsstarken Antriebe in Kombination mit der sanft arbeitenden Automatik erlauben gleichermaßen zügiges wie unaufgeregtes Fortkommen – womit der Charakter des BMW 6er Coupés auch schon bestens beschrieben ist.