BMW 2er Gran Tourer (F46)Seit 2015

Preis
für 216d Gran Tourer (Diesel, 115 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der BMW 2er Gran Tourer teilt sich die technische Basis mit dem ebenfalls im Februar 2014 vorgestellten BMW 2er Active Tourer. Gegenüber diesem Modell verfügt er jedoch über einen verlängerten Radstand, was zu einem üppigeren Raumangebot führte und den Einbau einer dritten Sitzreihe ermöglichte.

Mit Active und Gran Tourer betraten die Münchener Neuland: Einen Familien-Van von BMW, und vor allem einen mit angetriebenen Vorderrädern, kannte man bis zu dahin nicht. Denn traditionell ist BMW die Automarke, deren sportliche Modelle Heckantrieb und möglichst einen Reihensechszylinder unter der Haube haben. Beim BMW 2er Gran Tourer dagegen gibt es in den Basisversionen gerade einmal drei Zylinder. Statt Sportlichkeit wirdmehr Raum für die Familie und eine Prise Vernunft zu Preisen ab 27.350 Euro geboten.

...mehr
Stärken
  • üppiges Raumangebot
  • großer Kofferraum
  • zahlreiche Assistenzsysteme erhältlich
  • umfangreiche Sicherheitsausstattung
  • LED-Licht lieferbar
Schwächen
  • hoher Anschaffungspreis
  • schlechte Sicht nach hinten
  • breite A-Säulen behindern die Sicht beim Abbiegen
Daten
Motorenwerte
Leistung
85 kW / 115 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
11,1 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
192 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
104 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
3,9 l/100km
Motorenwerte
Real-Verbrauch
- l/100km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Bei der Vorstellung des BMW 2er Gran Tourer sorgten sich hartgesottene BMW-Liebhaber. Ein Familien-Van mit Frontantrieb aus München – das könnte den sportlichen Markenkern beschädigen.

Die Wünsche auch dieser Klientel sollte zumindest zum Teil berücksichtigt werden. Und so war BMW beim BMW 2er Gran Tourer zu einem Kompromiss gezwungen. Einerseits sollte er der funktionale Van sein, andererseits die Vorzüge eines familienfreundlichen Reisebegleiters und auch die eines frechen Sportwagens bieten. Letztlich führte das dazu, dass er alles ein wenig, nichts aber wirklich perfekt beherrscht. Der BMW 2er Gran Tourer sollte die Fehler des Active Tourer ausbügeln: Vor allem dadurch, dass er wirklich den Platz im Innenraum bot, der von einem solchen Auto erwartet wird. Dass die Ingenieure freimütig zugaben, sich dabei am VW Touran orientiert zu haben, dürfte die gusseisernen Anhänger der Marke einmal mehr verschreckt haben – die Pragmatiker jedoch freuten sich.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis
BMW 220d Gran Tourer Aut.
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    4,5
Karosserie/Kofferraum: 2,3
Innenraum: 1,8
Komfort: 2
Motor/Antrieb: 1,6
Fahreigenschaften: 2,1
Umwelt/EcoTest: 2,4
Sicherheit: 1,6

Motoren

Motoren

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen die Modellbezeichnung eines BMW Rückschlüsse auf dessen Hubraum zuließen. Damals hätte ein 216d sicher 1,6 Liter Hubraum, ein 218d dagegen 1,8 Liter Hubraum gehabt. Heute dagegen haben 214d und 216d identische 1,5 Liter Hubraum, während ein 218d ebenso wie der 220d aus zwei Liter Hubraum bereitstellen. Hintergrund ist die aktuelle Motorengeneration mit dem Beinamen Efficient Dynamics.Die Konstruktion dieses Motoren-Baukastens beruht darauf, dass jeder Zylinder 500 Kubikzentimeter beziehungsweise 0,5 Liter Hubraum hat. Das führt bei den Dreizylindern zu einheitlichen 1,5 und bei den Vierzylindern eben zu 2,0 Litern Hubraum. Ebenso einheitlich verfügen alle Motoren im BMW 2er Gran Tourer über Turbolader.

  • Drei- und Vierzylinder als Benziner und Diesel
  • Start-Stopp-Automatik
  • ECO-PRO-/Comfort-/Sport-Modus (serienmäßig)
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Schon die Serienausstattung macht den BMW 2er Gran Tourer zu einem sicheren Auto, das im Notfall auch den Kontakt zu den Rettungsdiensten herstellt. Gegen Aufpreis lässt sich diese Sicherheit noch optimieren, etwa durch den Spurhalteassistenten, die Verkehrsschildüberwachung oder den Stauassistenten.

  • Serienmäßig:
  • Regensensor
  • intelligenter Notruf
  • City-Notbremsfunktion
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der BMW 2er Gran Tourer tritt schon ab Werk mit einer recht umfangreichen Ausstattung an. Neben der Klimaanlage, einem Radio und einem Lederlenkrad gibt es serienmäßig einen 6,5 Zoll großen Farbbildschirm. Auch die Assistenzsysteme sind auf der Höhe der Zeit: Ein Regensensor ist ebenso selbstverständlich wie der Aufmerksamkeitsassistent zur Warnung ermüdender Fahrer. Allerdings macht es BMW nicht eben einfach, herauszufinden, was welche Ausstattungslinie in Verbindung mit welcher Motorisierung tatsächlich genau mitbringt.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaanlage
  • intelligenter Notruf
  • Auffahrwarnung mit City-Abbremsfunktion
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

BMW geht mit dem 2er Gran Tourer einen eigenen Weg. Standard in der Fahrzeugklasse aber keinesfalls für BMW ist der Frontantrieb, der hier erstmals zum Einsatz kommt. Um den Verbrauch zu reduzieren kommen zudem moderne Dreizylinder als Basismotorisierungen zum Einsatz.

Vorderansicht - schräg
Der BMW Gran Tourer ist länger und größer als der kompakte Active Tourer
Seitenansicht

Bei allen notwendigen Anpassungen wurde auch der Kern der Marke nicht aus dem Blick verloren. Speziell die stärker motorisierten Ausführungen brauchen sich fahrdynamisch nicht zu verstecken und bieten eine Menge Fahrspaß. So beschleunigt der 192 PS starke 220i Gran Tourer in nur 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Weil der serienmäßige Frontantrieb in solchen Leistungsregionen an Grenzen stößt, werden gerade die stärkeren Diesel-Varianten des BMW 2er Gran Tourer auch mit dem Allradantrieb xdrive angeboten.

Ein Thema bei einem Van sind natürlich immer auch Raumangebot und Transportkapazität. Auf diesem Gebiet zeigt sich der BMW 2er Gran Tourer deutlich wettbewerbstauglicher als der kleinere Active Tourer. Schließlich ist der Gran Tourer ganze 21 Zentimeter länger und weist einen um elf Zentimeter verlängerten Radstand auf. Das Fassungsvermögen der Ladefläche reicht je nach Nutzung von 645 bis zu üppigen 1095 Litern.

Preislich liegt der BMW 2er Gran Tourer im oberen Feld der Kompaktvans. Ein VW Touran etwa kostet ab 23.250 Euro und liegt damit rund 4000 Euro unter dem Einstiegspreis eines BMW 2er Gran Tourer.

Fazit zum BMW 2er Gran Tourer

Mit dem 2er Gran Tourer wagte der Autobauer aus München etwas wirklich Neues. Nie zuvor war ein BMW mit Frontantrieb gebaut worden, auch an Dreizylinder-Motoren hatte man eher selten gedacht. Und das Segment der Vans war am liebsten in der Form bedient worden, dass auf den Platz in den SUVs des Hauses von X1 bis X5 hingewiesen wurde.

Der BMW 2er Aktive Tourer sollte ein Kompromiss aus praktischem Kompakt-Van und sportlichem BMW sein. Mit der Folge, dass Kritiker sich vor allem über das nicht allzu großzügige Platzangebot beschwerten. Genau darauf reagierte der Hersteller schnell mit dem BMW 2er Gran Tourer. Der lässt die von BMW gewohnte Eleganz im Design zwar deutlich vermissen, liefert jedoch genau das, was die Kunden von einem Van verlangen – Platz und Raumgefühl. Auch durch die optional erhältliche dritte Sitzreihe mit zwei extra Plätzen.