BMW 1er Dreitürer (F21)Seit 2011

Fahrzeugeinordnung

Mit gut 4,32 Meter ist der BMW Einser Dreitürer (interne Bezeichnung: F21) genauso lang wie der Fünftürer (interne Baureihe: F20). Und auch er setzt auf Heckantrieb. Das lässt dem kompakten Bayern eine Sonderstellung in der Golfklasse zukommen. Dort konkurriert der kleinste und günstigste BMW mit anderen Premium-Modellen wie einem Audi A3 oder der Mercedes A-Klasse.Der Verkauf des Fünftürers begann im September 2011, der dreitürige BMW 1er F21 folgte jedoch erst ein Jahr später im September 2012. Im März 2015 erhielt der BMW 1er F21 ein umfangreiches Facelift mit neu gestalteten LED-Leuchten und verändertem Heck. Der BMW Einser Dreitürer ist zu Preisen ab 23 250 Euro erhältlich. Die aktuelle Modellgeneration löste den Vorgänger mit der Bezeichnung E87 ab, der seit dem Jahr 2004 angeboten wurde.

...mehr
Stärken
  • hoher Sicherheitsstandard
  • gutes Platzangebot vorne
  • umfangreiches Angebot an Assistenzsystemen
Schwächen
  • wenig Platz im Fond
  • unbequemer Zustieg nach hinten
  • hoher Anschaffungspreis
Daten
Motorenwerte
Leistung
85 kW / 115 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
200 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
97 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
4 l/100km
Motorenwerte
Real-Verbrauch
- l/100km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • BMW 1er Dreitürer F21 Aussenansicht Front dynamisch hellbraun
  • BMW 1er Dreitürer F21 Innenansicht Detail Mittelkonsole statisch schwarz
  • BMW 1er Dreitürer F21 Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
  • BMW 1er Dreitürer F21 Aussenansicht Front schräg statisch weiss
  • BMW 1er Dreitürer F21 Facelift Aussenansicht Heck schräg statisch grau
  • BMW 1er Dreitürer F21 Innenansicht Schulterblick Rücksitzbank 2/3 umgeklappt Studio statisch beige
  • BMW 1er Dreitürer F21 Aussenansicht Heck schräg dynamisch hellbraun
  • BMW 1er Dreitürer F21 Innenansicht Rücksitzbank Studio statisch beige
  • BMW 1er Dreitürer F21 M135 Aussenansicht Seite statisch orange
  • BMW 1er Dreitürer F21 Aussenansicht Front schräg statisch hellbraun
  • BMW 1er Dreitürer F21 Innenansicht Fahrerposition Studio statisch schwarz
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der BMW 1er F21 Dreitürer ist im Grunde ein einzigartiges Auto – denn heute ist Heckantrieb in der Kompaktklasse die absolute Ausnahme. Mittlerweile ist der kleine BMW sogar das einzige Kompaktmodell, das auf die Kombination aus vorne montiertem Motor und angetriebenen Hinterrädern vertraut. Dieses Antriebssystem garantiert mehr Fahrspaß gerade auf kurvigen Landstraßen und bessere Traktion bei trockenen Straßenverhältnissen. Der BMW 1er ist also auch als Dreitürer vor allem ein Auto für Singles oder Paare, die den Fahrspaß über praktische Geschichtspunkte stellen.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis
BMW 116i
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,1
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    3,6
Karosserie/Kofferraum: 2,7
Innenraum: 2,2
Komfort: 2,1
Motor/Antrieb: 2,7
Fahreigenschaften: 2
Umwelt/EcoTest: 2,1
Sicherheit: 1,7

Motoren

Motoren

BMW setzt auch im Dreitürer des Einser auf seine Baukasten-Motorenfamilie, bei der jeder einzelne Zylinder über rund 500 Kubikzentimeter Hubraum verfügt. Im Angebot des 1er werden daraus drei Dreizylinder mit 1,5-Litern Hubraum, fünf Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum und ein Sechszylinder mit drei Litern Hubraum. Die Leistungsspanne reicht von 109 bis 340 PS.

  • Drei-, Vier- und Sechszylinder (Benzin); Drei- und Vierzylinder (Diesel)
  • Start-Stopp-Automatik (serienmäßig je nach Motorisierung)
  • verschiedene Fahrprogramme (ECO PRO/Comfort/Sport)
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der BMW 1er F21 Dreitürer ist schon in der Basisversion ein sicheres und modernes Auto auf der Höhe der Zeit. Ergänzt wird diese Basis-Sicherheit durch eine große Zahl an optional erhältlichen Assistenzsystemen, mit denen sich die Sicherheit noch einmal deutlich steigern lässt.

  • intelligenter Notruf
  • Regensenor
  • ISOFIX Kindersitzbefestigung
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Serienausstattung ist beim BMW 1er F21 Dreitürer nicht gleich Serienausstattung. Denn nach alter BMW-Tradition ist der Umfang des Gebotenen auch abhängig von der gewählten Motorisierung. Mehr Leistung ist also im Grunde gleichbedeutend mit umfangreicherer Ausstattung. Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Ausstattung des aktuellen BMW 1er gegenüber dem ab 2004 gebauten Vorgänger an Qualität und Umfang gewonnen hat.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaautomatik
  • Schlüsseloser Motorstart
  • iDrive-Controller
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Schon der fünftürige BMW 1er (F20) ist nicht gerade ein Vernunftskauf. Verglichen mit seinen Konkurrenten bietet der einzige Kompakte mit Hinterradantrieb deutlich weniger Platz auf der Rückbank. Beim dreitürigen Einser (F21) wird dieser Nachteil noch verstärkt: Bei schmalen 750 Euro Ersparnis ist die wenig Platz bietende Rückbank nun auch noch schwerer zu erreichen.

Vorderansicht - schräg
Wer fast 25.000 Euro für einen Kompaktwagen ausgibt, leistet sich in der Regel auch den Aufpreis von 750 Euro für die hinteren Türen.
Seitenansicht

Für Freunde des Dreitürers ist das nur konsequent: Wenn der 1er schon nicht als Familienkutsche taugt, muss er auch nicht wie eine aussehen, sondern besser wie ein sportlicher Shooting Brake. Dieser Begriff bezeichnet Coupés mit Steilheck.

Immerhin hat BMW damit zwar nicht gerade ein Alleinstellungsmerkmal, unterscheidet sich aber vom ebenso sportlich ambitionierten Konkurrenten Mercedes A-Klasse. Die gibt es in der aktuellen Generation nur noch als Fünftürer. Dass der Trend in diese Richtung geht, ist unverkennbar und hängt mit der Aufwertung der Klein- und Kompaktwagen zu vollwertigen Fahrzeugen zusammen. Den ersten kompakten BMW der Neuzeit, den 3er Compact, gab es ab 1994 überhaupt nur mit drei Türen.

Grundsätzlich bietet der dreitürige BMW 1er dieselben Vorzüge wie die fünftürige Variante. Er ist das agilste Modell seiner Klasse und vermittelt einen direkten Kontakt zur Fahrbahn, ohne dabei unkomfortabel zu sein. Dank des Heckantriebs bleibt die Lenkung dabei von Antriebseinflüssen frei. Dass sich auch der kleinste BMW der Sportlichkeit verschrieben hat, merkt der Fahrer schon beim Einstiegen: Die Sitzposition ist tiefer als in anderen Kompakten üblich, die immer mehr in Richtung SUV streben.

Fazit BMW 1er Dreitürer F21

Der BMW 1er F21 Dreitürer ist inzwischen fast ein Exot. Wer fast 25.000 Euro für einen Kompaktwagen ausgibt – meist wird es mit ein paar Extras deutlich mehr – leistet sich in der Regel auch den Aufpreis von 750 Euro für die hinteren Türen. Da sich Dreitürer und Fünftürer sonst gleichen, liegt die Entscheidung für den Dreitürer vor allem im Design begründet. Der Verzicht an Türen bringt ein Mehr an optischer Sportlichkeit. Der 1er F21 wirkt wie ein Shooting Brake, auch wenn ihm BMW einen besonderen Namen verweigert. Ansonsten ist der Dreitürer ein typischer Einser: agil, hochwertig aber nicht gerade billig.