Audi A3 Limousine (8V)Seit 2012

Fahrzeugeinordnung

Mit dem A3 startete Audi 1996 in die Golf-Klasse und 2012 rollte bereits die dritte A3-Generation (8V) zu den Händlern, auf deren Basis seit Sommer 2013 die erste Stufenheck-Version der Baureihe angeboten wird. Als A3-Derivat bietet die Limousine die gleiche Technik wie die Schrägheck-Version und das Cabriolet. Während die Stufenheck-Versionen von Ford Focus und Opel Astra sowie der VW Jetta hierzulande nur eine Nebenrolle spielen, erfreuen sich Premiummodelle wie Mercedes CLA und eben Audi A3 einer stabilen Nachfrage. Im Frühjahr 2016 erhielt die gesamte A3-Baureihe ein moderates Facelift, das sie bis zum Ende 2018 erwarteten Modellwechsel wettbewerbsfähig halten soll.

...mehr
Stärken
  • Agiles und sicheres Fahrverhalten
  • Günstige Verbrauchswerte
  • Gute Sicherheitsausstattung
Schwächen
  • Mäßige Übersichtlichkeit
  • Eingeschränkte Kopffreiheit hinten
  • Vergleichsweise hohe Anschaffungskosten
Daten
Motorenwerte
Leistung
85 kW / 115 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
9,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
211 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
106 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
4,6 l/100km
Motorenwerte
Real-Verbrauch
- l/100km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Heck Kofferraum geöffnet 2/3 umgeklappt statisch blau
  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Front statisch weiss
  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Heck statisch weiss
  • Audi A3 8V Limousine Innenansicht Fahrerposition statisch schwarz
  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Front schräg statisch weiss
  • Audi A3 8V Limousine Innenansicht Detail Kombiinstrument statisch schwarz
  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Audi A3 8V Limousine Aussenansicht Heck schräg statisch weiss
  • Audi A3 8V Limousine Innenansicht Detail Mittelkonsole statisch hellgrau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Zwar ist der A3 inzwischen etwas angejahrt, doch gut sieht er immer noch aus. Auch als Limousine ist der Kompakt-Audi ein gut verarbeitetes, hochwertiges Premiumfahrzeug, in dessen Motorenpalette sich von Effizienz bis brachialer Kraft – als RS3 mit 400 PS – für jeden Geschmack der passende Treibsatz bietet. Klar: VW Jetta, Ford Focus und Skoda Octavia sind günstiger und bieten mehr Innenraum – aber keinerlei Premium-Flair. Den hat der Mercedes CLA zweifellos zur Genüge, ist aber deutlich teurer als die A3 Limousine. Und bei den monatlichen Betriebskosten entpuppt sich der A3 als echte Überraschung.

Motoren

Motoren

Die für den Audi A3 verfügbaren Motoren ermöglichen der Golf-Klasse-Limousine flotte Höchstgeschwindigkeiten und sehr günstige Normverbräuche. Hier machen sich das relativ niedrige Leergewicht und die gute Aerodynamik bemerkbar. Fahrspaß kommt aber nur mit den beiden leistungsstärkeren Motoren auf, für die ein sehr moderater Mehrverbrauch anfällt. Denn sie liefern ein souveränes Fahrgefühl in allen Lebenslagen. Während alle Motorversionen auch mit Automatikgetriebe verfügbar sind, gibt es den Quattro-Allradantrieb nur für die stärkeren Motoren.

  • Drei Diesel- und vier Benzinmotoren mit Turbo und Direkteinspritzung
  • Automatikgetriebe für alle Motorversionen verfügbar
  • Angesichts der Fahrzeuggröße noch günstige Normverbräuche
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Mit einer Fünf-Sterne-Wertung zählt der Audi A3 auch als Limousine zu den sichersten Fahrzeugen auf dem Markt. Er bietet eine umfangreiche Sicherheitsausstattung, die die wesentlichen Systeme beinhaltet, und lässt sich über diverse kostenpflichtige Sonderausstattungen weiter verbessern, die teils der passiven und teils der aktiven Sicherheit zugutekommen. Dass der A3 allerdings nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit ist, wird durch das Fehlen von Notrufsystem, Knieairbags und Müdigkeitserkennung deutlich, die auch gegen Aufpreis für den A3 nicht zu bekommen sind.

  • Sechs Airbags
  • Bremsbelagverschleißkontrolle
  • Xenon-Scheinwerfer
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der Umfang der Basisausstattung der Audi A3 Limousine geht auch angesichts des gehobenen Preisniveaus in Ordnung. Die Preisliste beinhaltet aber ein umfangreiches Angebot an Verführungen, um den flotten Viertürer den eigenen Vorstellungen anzupassen. Zwei Ausstattungslinien helfen die grundsätzliche Ausrichtung festzulegen. Sie schließen einander zwar aus, beschränken aber nicht die Wahlmöglichkeiten aus den übrigen Extras. Erfreulich: Audi bietet für den A3 nahezu das gleiche Programm an Assistenzsystemen wie für seine größeren Baureihen.Für die A3 Limousine stehen mit schwarz, weiß und gelb gleich drei aufpreisfreie Uni-Lackierungen zur Wahl. Die Metalliclackierung wird mit 690 Euro berechnet. Deutlich teurer wird es bei Wahl einer Individuallackierung für happige 2.300 Euro.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaanlage
  • 16-Zoll-Leichtmetallräder
  • Geteilt umklappbare Rücksitze
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Viertürige Limousinen fristen in der Kompaktklasse ein Nischendasein. Mit der Stufenheck-Version des A3 tritt Audi seit 2013 dem Mercedes CLA entgegen, kann mit diesem aber in der Käufergunst nicht mithalten. Am Fahrzeug kann’s jedenfalls nicht liegen.


Vorderansicht - schräg
Der Audi A3 gehört auch als Limousine zu den sichersten Fahrzeugen auf dem Markt.
Seitenansicht

Mit der im Sommer 2013 gestarteten Limousine des Audi A3 erweiterte der Ingolstädter Hersteller seine Golf-Klasse-Baureihe und nimmt vor allem die Märkte in den USA und China ins Visier. In Zentraleuropa gehören die kompakten Stufenheck-Modelle eher zu den Außenseitern.

Die Optik der A3 Limousine ist typisch Audi

Typisch Audi bleibt das Styling der A3 Limousine ganz nah an den Limousinen der größeren Baureihen A4 und A6, von denen sie aus manchen Perspektiven nur schwer zu unterscheiden ist. Das beschert der A3 Limousine aber auch ein dynamisches und elegantes Äußeres, mit dem sie sich nicht hinter dem coupéartigen Mercedes CLA verstecken muss. Der Innenraum wirkt hochwertig und gut verarbeitet, die Gestaltung von Sitzen und Armaturenbrett entspricht den Schrägheck-Versionen des A3, was ebenfalls für die gute Ergonomie gilt. Die umfangreiche Sicherheitsausstattung kann sowohl für mehr passive wie auch aktive Sicherheit durch zusätzliche Features und Funktionen erweitert werden. Hier fehlen allerdings einige inzwischen gängige Details.Zwei Ausstattungslinien erlauben es, den A3 mehr sportlich oder eleganter wirken zu lassen. Und das umfangreiche Angebot an Sonderausstattungen bietet viele Verlockungen, den Charakter der Limousine noch genauer den eigenen Vorstellungen anzupassen.

Das breite Motorenspektrum bietet Dynamik und Effizienz gleichermaßen

Die Motoren der auch mit Allrad und Automatikgetriebe verfügbaren Audi A3 Limousine sind ausschließlich vierzylindrige Turbodiesel und -benziner. Eine Version mit Plug-in-Hybridantrieb bleibt jedoch der fünftürigen Version (Sportback) vorbehalten und ist als Limousine nicht erhältlich.Auch mit der Basisversion lässt es sich eigentlich leben. Doch sie will nicht so recht zum Premiumanspruch der Audi A3 Limousine passen. Ein breites Angebot aufpreispflichtiger Sonderausstattungen macht Appetit auf mehr Komfort und Sportlichkeit und erlaubt es, dem A3 eine eigene Note zu verleihen. So gelangt man rasch in Regionen deutlich jenseits von Opel Astra Limousine, VW Jetta, Ford Focus Limousine oder Skoda Octavia. Andererseits gibt es den viertürigen A3 deutlich günstiger als den ebenfalls zum Premiumsegment zählenden Mercedes CLA. Hinzu kommen überaus günstige Servicekosten sowie klassendurchschnittliche Versicherungseinstufungen und Wertverluste.

Fazit zur Audi A3 Limousine (8V)

Auch als Limousine ist der Audi A3 immer noch ein gelungenes Angebot in der Premiumkompaktklasse. Sie bietet ein Audi-typisches, dynamisches Äußeres, eine vielfältige Motorenpalette und unter dem Strich einen guten Kompromiss aus Dynamik und Effizienz. Die Ausstattung beinhaltet alles Wesentliche, wirkt aber angesichts des Audi-Anspruchs etwas ärmlich. Der Aufpreis zum fünftürigen Schrägheck-Modell „Sportback“ beträgt 900 Euro. Dafür gibt es einen deutlich größeren Kofferraum, aufgrund des Dachverlaufs aber auch etwas weniger Platz im Fond. Da bereits der konventionelle Mercedes GLC ziemlich dynamisch daherkommt, sollten sich potenzielle Coupé-Käufer fragen, ob ihnen der bulligere Auftritt, das knappere Platzangebot und die schlechtere Übersichtlichkeit tatsächlich einen Aufpreis von 4.000 Euro wert sind.