Leuchtweitenregelung

Die Leuchtweitenregelung ist bei Kraftfahrzeugen eine Einrichtung, um den Lichtstrahl des Abblendlichtes an Kraftfahrzeugen zu verändern. Bei der Beladung eines Fahrzeugs mit Transportgütern und Personen, oder bei Fahrten mit einem Anhänger kann sich der Lichtkegel des Abblendlichts so verändern, dass der entgegenkommende Verkehr geblendet wird. Dies wird mit der Leuchtweitenregelung unterbunden, da der Lichtstrahl automatisch oder manuell angepasst werden kann. Bei der manuellen Ausführung ist für die Verstellung ein Schalter im Armaturenbrett angebracht (bei älteren Fahrzeugen direkt am Scheinwerfer), bei der automatischen Version sorgen Sensoren für eine korrekte Einstellung. Für Neuwagen, die nach dem 01.01.1990 zugelassen worden sind, war seinerzeit zumindest eine manuelle Leuchtweitenregelung vorgeschrieben.