Halbautomatik

Eine Halbautomatik in einem Auto sorgt dafür, dass Schaltvorgänge ohne ein manuelles Trennen von Motor und Getriebe mittels Kupplungspedal von statten gehen. Hierbei werden bei neuen Modellen die Schaltimpulse über Schaltwippen oder Schalthebel an die Halbautomatik gegeben, die dann den Kupplungsvorgang und Gangwechsel automatisch erledigen. Erste Fahrzeuge mit Halbautomatik kamen bereits in den 60er Jahren z. B. beim VW Käfer und Ford Taunus zum Einsatz, setzten sich allerdings nie richtig durch. In der heutigen Zeit kommt die Halbautomatik oftmals im Rennsport oder bei Sportwagen, wie etwa im Ferrari zur Geltung, wo die Schaltvorgänge im Millisekundenbereich vollzogen werden und so den Vortrieb der Fahrzeuge maximieren.