Beifahrerairbag

Zur Absicherung des Beifahrers wird seit 1985 der Beifahrerairbag optional in der Zubehörliste der Autohersteller mit angeboten. Der Beifahrerairbag wird oftmals in Höhe des Handschuhfachs eingebaut, was den Nachteil hat, dass Letzteres sehr klein ausfällt. Besondere Aufmerksamkeit bedarf es beim Transport von Kindern in sogenannten Rebound Kindersitzen auf dem Beifahrersitz. Hier muss der Beifahrerairbag unbedingt deaktiviert werden. Dies ist bei neueren Modellen oft einfach über einen Schalter möglich, bei älteren Modellen muss dies meist manuell über eine Vertragswerkstatt bewerkstelligt werden.